Defekte Gaslaternen in der Jahnstraße müssen ausgetauscht werden

Die Schülerinnen und Schüler in Berlin haben derzeit sechs Wochen frei. Das kann natürlich nur eins bedeuten: Es ist Sommer. Mit der warmen Jahreszeit werden auch die Anwohnerinnen und Anwohner der Jahnstraße in Hermsdorf mit langen Tagen und kurzen Nächten verwöhnt. Dennoch geht auch im August die Sonne einmal unter und dann offenbart sich ein Problem: Die örtlichen Gaslaternen verweigern den Dienst, spenden also kein Licht. 

Der SPD-Fraktion wurde berichtet, dass dieser Zustand bereits Monate anhält. Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten bringen daher einen Antrag in die Bezirksverordnetenversammlung ein, dass das Bezirksamt sich bei den zuständigen Stellen dafür einsetzen soll, die Laternen schnell wieder in Betrieb zu nehmen. 

„Wenn das Bezirksamt sich bei den zuständigen Stellen für eine schnelle Lösung stark macht, wird dieser missliche Umstand für die Bewohnerinnen und Bewohner der Jahnstraße sowie den für die Besucherinnen und Besucher der dort ansässigen Kirche hoffentlich zeitnah behoben. Das Probleme würde sonst nur umso größer werden, wie die Tage nun bald wieder merklich kürzer werden. Angeblich fehlende Ersatzteile können kein guter Grund sein, die Leute im Dunklen zu lassen“, kommentiert Marco Käber, SPD-Fraktionsvorsitzender, den Antrag.

Torben Bernstein, Fraktionsbüro der SPD Reinickendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.