Jugendliche erstellen Kurzfilme zum Demokratie-Verständnis

Einige Teilnehmerinnen des Demokratie-Workshops bei der Gruppenarbeit. Bild: Campus Hannah Höch

Jugendliche interessieren sich nicht für Politik? Dieses Vorurteil widerlegen Schüler*innen des Campus Hannah Höch eindrucksvoll. Sie haben in einem Workshop drei Kurzfilme erstellt, in denen sie Demokratie erklären und veranschaulichen.

Passend zu den gerade abgeschlossenen Wahlen erklären Schüler*innen der siebten Klassenstufe am Campus Hannah Höch in mehreren Kurzfilmen, was Demokratie bedeutet, wie sie funktioniert und was sie mit Alter und Geschlecht zu tun hat. Einer ihrer Clips zeigt, was “Macht des Volkes” bedeutet, welche Rolle Parteien in der Demokratie haben und dass auch in einer Demokratie die Meinungsfreiheit ihre Grenzen hat.

In einem Trickfilm plädieren die Schüler*innen für eine Absenkung des Wahlalters und erläutern, warum dies bislang nicht möglich ist. In ihrem dritten Workshop-Film spielen die Kids eine Comedy-Fernsehshow: Darin tritt die „Boys“- gegen die „Girls“-Partei an, beide streiten miteinander um ihre Rechte in der Gesellschaft. Zwar finden sie am Ende eine gemeinsame Lösung, doch bis dahin merken sie auch, dass Demokratie zu leben nicht einfach ist.

Ihre Kurzfilme haben die 14 Schüler*innen des Campus Hannah Höch im Rahmen eines einwöchigen Workshops erstellt, der vom Kulturhilfswerk Berlin durchgeführt und von Partnerschaft für Demokratie Reinickendorf gefördert wird. Im Vorfeld des Workshops hatten sich die Schüler*innen und Lehrer*innen der Mittelstufe im Projektunterricht mit Wahlen und der Bundestagswahl beschäftigt. Dabei beteiligte sich der Campus Hannah Höch im September als eine von rund 4.000 Schulen an der Juniorwahl – die Wahlbeteiligung in der Mittelstufe der Gemeinschaftsschule lag bei satten 80,5 Prozent. Außerdem besuchte ein Abgeordneter der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf einige Lerngruppen und stellte sich den Fragen der Jugendlichen.

„Der Workshop hat nicht nur unsere Schüler*innen, sondern auch uns Pädagog*innen begeistert“, berichten die Campus-Lehrer*innen Leonie Fuchs und Petra Harner. „Die Jugendlichen haben den Spaß an der Teamarbeit entdeckt und dabei persönliche Grenzen überschritten. Sie konnten aber auch außerhalb des Schulalltags erworbene Fähigkeiten wie Filmschnitt in das Projekt einbringen.“

„Unsere Schüler*innen haben im Workshop eine wichtige Erkenntnis gewonnen“, freut sich Schulleiterin Viola Ristow. „Demokratie ist mehr als wählen gehen. Sie beeinflusst viele verschiedene Bereiche unseres Lebens und fordert deshalb von uns, eine Haltung zu verschiedensten gesellschaftlichen Fragestellungen zu entwickeln. Es ist uns ein Anliegen, Demokratie zu leben und sie erfahrbar zu machen.“

Die teilnehmenden Schüler*innen haben zwei ihrer drei Kurzfilme in der Schüler*innen-Zeitung SCHNIPSEL veröffentlicht und einen kurzen Bericht über den Workshop geschrieben. Link: https://www.campus-hannah-hoech.de/schuelerinnen-erklaeren-im-kurzfilm-das-ist-doch-demokratie/ .

Björn Brodersen
Campus Hannah Höch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/jugendliche-erstellen-kurzfilme-zum-demokratie-verstaendnis/

Kommentar verfassen