Aktiver Klimaschutz – Individuelle Energieberatung in drei Gebieten in Reinickendorf läuft erfolgreich an

Während des Energie-Checks erfahren die Interessenten, wie sie den Energieverbrauch in ihrem Zuhause optimieren können.

Der Bezirk Reinickendorf beteiligt sich am Berliner Programm „ZuHaus in Berlin“ der
Verbraucherzentrale Berlin und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und
Klimaschutz. In diesem Projekt können sich Eigenheimbesitzerinnen und –besitzer in
Wittenau-Ost, Märkisches Viertel und Heiligensee Energieberater der
Verbraucherzentrale kostenfrei zu einer individuellen und anbieterunabhängigen
Beratung zu sich nach Hause bestellen. Während des Energie-Checks erfahren die
Interessenten, wie sie den Energieverbrauch in ihrem Zuhause optimieren können.
Neben dem „Gebäude-Check“ besteht die Möglichkeit, sich zusätzlich zu den
Themen Heizungsaustausch („Eignungs-Check Heizung“) und der Nutzung von
Solarenergie („Eignungs-Check Solar“) beraten zu lassen.
Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU): „Ich freue mich darüber, dass der Bezirk
zusammen mit der Verbraucherzentrale Berlin das Programm hier im Fuchs-Bezirk
verwirklicht. Der Energieverbrauch bei Häusern bietet viel Optimierungs- und
Einsparungspotenzial, welches Umwelt und Hauseigentümern gleichermaßen zu
Gute kommt. Ich kann alle Eigenheimbesitzer in den ausgewiesenen Gebieten nur
ermuntern, sich anzumelden. Die ersten 50 Anmeldungen lassen auf reges Interesse
schließen. Selbstverständlich finden die Beratungen unter Einhaltung der Corona-
Regeln statt.“
Unter dem Vorbehalt, dass das Projekt erfolgreich ist und künftig fortgesetzt werden
kann, ist die Erweiterung auf zusätzliche Gebiete in Reinickendorf geplant. Kriterium
für die aktuelle Auswahl waren Daten auf Basis des Zensus 2011 zum Gebäudealter,
zum geschätzten Sanierungsbedarf und zur Eigentümer-Eigennutzung. Das Projekt
„ZuHaus in Berlin“ soll einen Beitrag dazu leisten, die Energiewende zu den Berliner
Verbraucherinnen und Verbrauchern nach Hause zu holen. Das Projekt wird im
Rahmen des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms 2030 (BEK 2030) von der
Senatsverwaltung finanziert, aufbauend auf der Bundesförderung für
Energieberatung der Verbraucherzentrale.
Die Anmeldung für die ausgewiesenen Gebiete ist unter folgendem Link möglich:
www.zuhaus-in-berlin.de/energie/termin-vereinbaren-37258
Bereits seit vielen Jahren gibt es ein Energieberatungsangebot der
Verbraucherzentrale im Rathaus Reinickendorf. Nach telefonischer Anmeldung bei
der Energieberatung der Verbraucherzentrale unter 0800 – 809 802 400 (Mo.-Do.
08:00-18:00, Fr. 08:00-16:00 Uhr) findet die Beratung jeden zweiten Freitag in den
geraden Kalenderwochen in Raum 22 im Rathaus Reinickendorf, Eichborndamm
215, statt. Für Empfänger von Transferleistungen bietet die Caritas Berlin zudem als spezielle
Energieberatung den Stromspar-Check Aktiv an unter:
www.caritas-berlin.de/beratungundhilfe/berlin/stromsparcheck/

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/individuelle-energieberatung-in-drei-gebieten-in-reinickendorf-laeuft-erfolgreich-an/

Kommentar verfassen