Digitale Berufsorientierung mit Talent Elements® an der Max-Beckmann-Oberschule

Die Berufsorientierung wird jetzt digitalisiert. Bild: „Strahlemann Stiftung“.

Der zunehmende Einsatz von Distanzunterricht und die Nutzung digitaler Hilfsmittel macht es besonders benachteiligten Jugendlichen schwer, mitzuhalten. Um insbesondere diese Jugendlichen nicht außer Acht zu lassen, müssen Möglichkeiten geschaffen werden, sie beim Erwerb arbeitsmarktrelevanter Kompetenzen zu stärken und zu unterstützen. Dass Berufsorientierungsmaßnahmen, wie etwa Praktika, Messen oder sonstige Beratungsangebote nicht stattfinden können, führt zu einem geringeren Informationsfluss und zu einer wachsenden Unsicherheit bei vielen Jugendlichen. Auch, weil durch Schulschließungen wichtige soziale Kontakte verloren gehen.

Um Schüler:innen auf ihrem Weg in die Berufsorientierung bestmöglich begleiten zu können und die Schulen in der Digitalisierung zu unterstützen, möchte die Strahlemann-Stiftung mit ihrem neuen Projekt „Talent Elements“ genau dort ansetzen: Berufsorientierung für alle Schülerinnen und Schüler im digitalen Raum.

Durch einen modularen Aufbau können die unterschiedlichen Aktivitäten passgenau entsprechend der jeweiligen Bedürfnisse ausgewählt werden und virtuell über eine Online-Plattform stattfinden. Auf diese Weise erhalten Unternehmen die Möglichkeit, in Kleingruppen mit Schüler:innen virtuell in Kontakt zu treten und ihnen so einen Einblick in das Unternehmen zu gewähren. Für einzelne Schüler:innen bietet die Strahlemann-Stiftung zusätzliche unterstützende Maßnahmen in Form von Einzelveranstaltungen an, in denen sich die Schüler:innen ihrer eigenen Stärken und Fähigkeiten bewusst werden können. Die Lehrer:innen werden dabei eng von der Strahlemann-Stiftung unterstützt und mit einer Podcast-Reihe begleitet. Auch bereits bestehende Kontakte der Schulen zu Unternehmen sowie zu den Eltern werden berücksichtigt. Das übergeordnete Ziel der gleichberechtigten Chance auf (Berufs-)Bildung soll mit diesem Projekt ermöglicht werden. Schulleiter Matthias Holtmann ist begeistert: „Digitale Berufsorientierung hilft uns BO-Unterricht zeitgemäß zu gestalten. Durch digitale Berufsorientierung können wir individueller und gezielter auf die Bedürfnisse jedes/r einzelnen Schülers/Schülerin eingehen. Darüber hinaus lassen sich über kurze Wege Unternehmen unkompliziert besichtigen.“

Die letzten Wochen waren Praktikumswochen an der MBO und einige Schüler:innen haben aufgrund der aktuellen Situation kein Praktikumsplatz in einem Unternehmen erhalten. Mit Talent Elements hat die Strahlemann-Stiftung ein alternatives Programm vergangene Woche auf die Beine gestellt und es haben einige digitale Unternehmensveranstaltungen stattgefunden. Die Unternehmen haben digitale Unternehmensführungen und Berufsvorstellungen gehalten. So konnten die Schüler:innen trotzdem kleine Einblicke in die Praxis erhalten.

Ein Projekt wie Talent Elements bedarf starker Partner, daher wird es neben J.P. Morgan auch von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert. Zum Start des neuen, digitalen Berufsorientierungsprojekts an der Max-Beckmann-Oberschule in Berlin-Reinickendorf ruft die Strahlemann-Stiftung dabei Unternehmen aus der Region zur Kooperation mit der Schule auf. Unter kontakt@talent-elements.de können interessierte Unternehmen Kontakt mit der Stiftung aufnehmen. 

Michael Deichert
im Auftrag der Strahlemann-Stiftung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/talent-elements-mbo/

Kommentar verfassen