Riesenglobus für die Lauterbach-Grundschule gespendet

Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen und Schulleiterin Petra Alex freuen sich mit den Schülern und Lehrern über den neuen Globus. Bild: Bezirksamt Reinickendorf

Über einen Riesenglobus freut sich seit heute die Lauterbach-Grundschule im Märkischen Viertel in Reinickendorf. Der Globus ist eine Spende von Lebensmittelhändler Michael Lindt, der in unmittelbarer Nachbarschaft sein Geschäft hat. Seit Langem engagiert sich Lindt für soziale Projekte in seinem Umfeld. Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (SPD) brachte ihn auf die Idee, diesmal die Lauterbach-Grundschule zu beschenken. Uwe Brockhausen: „Ich freue mich, dass es Unternehmer wie Michael Lindt gibt, die auch an sozial benachteiligte Menschen denken und sich engagieren. Gerade an einer Schule im sozialen Brennpunkt ist jede Unterstützung höchst willkommen. Die Welt ist bunt, fast wie unser Märkisches Viertel. Jetzt können die Kinder mit dem Finger über den Globus gleiten und lernen, wo sich die Länder befinden, über die sie im Unterricht sprechen oder aus denen ihre Mitschüler kommen.“ Der neue Globus wurde als Höhepunkt eines Schulprojektes feierlich übergeben. Leider fehlte der großzügige Spender krankheitsbedingt.

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/riesenglobus-gespendet/

Kommentar verfassen