Ausstellung, Autorenlesung und Dialogisches Seminar: Die Graphothek Berlin lädt ein

Bild zur Ausstellung, Katrin Merle, Reh, 2011, Acryl auf Papier Bild: Graphothek Berlin

Die Reise ins Bild. Literarische Texte zu Werken der Kunst

Literatur trifft Kunst – ausgewählte Kunstwerke von bedeutenden Künstlerinnen und Künstlern der Graphothek Berlin dienten namhaften Autorinnen und Autoren als Inspiration für Geschichten, Szenen und Erinnerungen. Sie vertieften sich in Gemälde, Fotografien oder Druckgrafiken sowie eine Vielzahl künstlerischer Stile. Machten sich auf die Reise ins ausgewählte Bild. Die Ausstellung präsentiert diese faszinierenden Paare – Text neben Bild. Zur Ausstellung erscheint die gleichnamige Publikation, die im Buchhandel und in der Graphothek erhältlich ist.

Eine Ausstellung mit Kunstwerken von:

Josef Albers, Elvira Bach, Hans Baluschek, Akbar Behkalam, Joseph Beuys, Marc Chagall, Georg Eisler, Cathy Jardon, Claudia Michaela Kochsmeier, Käthe Kollwitz, Teresa Mayr, Katrin Merle, Joan Miró, Irene Pätzug, Robert Rauschenberg, Gerhard Richter, Heike Ruschmeyer, Hanns Schimansky, Heiko Sievers, Joanis Walter, Beate Wassermann

und literarischen Texten von:

Claudia Johanna Bauer, Paul Bokowski, Miriam Covi, Tanja Dückers, John von Düffel, Frau Freitag, Kirsten Fuchs, Elisabeth Herrmann, Bettina Kerwien, Fräulein Krise, Judith Kuckart, Miku Sophie Kühmel, Tanja Langer, Birk Meinhardt, Christiane Neudecker, H. Dieter Neumann, Christoph Peters, Kathrin Schmidt, Jan Costin Wagner, Peter Wawerzinek, Joan Weng, Michael-André Werner, Ulrich Woelk

Ausstellung vom 27.8.-7.10.2021

Ort: Graphothek Berlin und Galerie im Fontane-Haus, Königshorster Str. 6, 13439 Berlin

Öffnungszeiten: Mo und Do 15-19, Di 13-17, Fr 11-17 Uhr

Eröffnung: Donnerstag, 26. August 2021 um 19 Uhr im Parterre des Fontane-Hauses

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich: Mail: graphothek@reinickendorf.berlin.de / Tel:  030 90294 3860 Es lesen: Kirsten Fuchs, Michael-André Werner und H. Dieter Neumann Moderation: Claudia Johanna Bauer Ort: Parterre im Fontane-Haus, Königshorster Straße 6, 13439 Berlin (Eingang vom Marktplatz Märkisches Zentrum)

BEGLEITPROGRAMM:

Autorenlesung mit moderiertem Gespräch – Ulrich Woelk

Termin: Sonntag,12.09.2021  15-16.30 Uhr

Der Autor Ulrich Woelk liest seinen Text „Total“ aus der Begleitpublikation zur aktuellen Ausstellung der Graphothek „Die Reise ins Bild“ sowie aus seinem neuen Roman „Für ein Leben“. Anschließend findet ein Gespräch zwischen dem Autor sowie der Moderatorin Claudia Johanna Bauer statt.

Ulrich Woelk

Der Autor, geboren 1960, wuchs in Köln auf und studierte Physik und Philosophie in Tübingen. Er arbeitete bis 1995 als Astrophysiker an der TU Berlin. Seitdem ist er freier Schriftsteller. 1990 erschien sein Debütroman »Freigang« im S. Fischer Verlag. Es folgten viele weitere Romane, Theaterstücke und Essays, die in diverse Sprachen übersetzt wurden. Sein Roman »Der Sommer meiner Mutter« war für den Deutschen Buchpreis 2019 nominiert. Ulrich Woelk wurde für sein Werk u. a. mit dem aspekte-Literaturpreis, dem Thomas-Valentin-Preis und dem Alfred-Döblin-Preis ausgezeichnet. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich: Mail: graphothek@reinickendorf.berlin.de / Tel.: 030 / 90294 3860. Bitte tragen Sie eine medizinische Maske.

Ort: Galerie im Fontane-Haus, Königshorster Straße 6, 13439 Berlin (Eingang vom Marktplatz Märkisches Zentrum)

Autorenlesung mit moderiertem Gespräch – Elisabeth Herrmann

Termin: Sonntag,19.09.2021 15-16.30 Uhr

Die Autorin Elisabeth Herrmann liest ihren Text „Güterbahnhof Gallus“ aus der Begleitpublikation zur aktuellen Ausstellung der Graphothek „Die Reise ins Bild“ sowie aus ihrem neuen Roman „RAVNA – Tod in der Arktis“. Anschließend findet ein Gespräch zwischen der Autorin sowie der Moderatorin Claudia Johanna Bauer statt.

Elisabeth Herrmann

Zehn Jahre lang arbeitete Elisabeth Herrmann, geboren 1959, als Moderatorin und Kulturredakteurin bei Radio Hundert,6, bevor sie 1996 zum damaligen SFB wechselte. Ihr Debütroman »Das Kindermädchen« erschien 2006. Seit 2012 ist sie Vollzeitautorin, verfasste vierzehn Bücher und sechs Drehbücher. Zudem schreibt sie für das Crime-Magazin »Echte Verbrechen«. Elisabeth Herrmann bekam zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Deutschen Krimipreis. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich: Mail: graphothek@reinickendorf.berlin.de / Tel.: 030 / 90294 3860. Bitte tragen Sie eine medizinische Maske.

Ort: Galerie im Fontane-Haus, Königshorster Straße 6, 13439 Berlin (Eingang vom Marktplatz Märkisches Zentrum)

Dürer, da Vinci, Vermeer – Zitate alter Meister in der Kunst des 20. Jahrhunderts

Dialogisches Seminar

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zitieren zahlreiche Künstler berühmte Werke alter Meister und setzen sie in neue, spannende Zusammenhänge: Plötzlich verhüllen Haare das Gesicht von Albrecht Dürer oder Jan Vermeer trifft auf den Surrealismus. Auf diese Weise werden Kategorien wie Tradition und Stil, Originalität und Autorschaft sowie die Hierarchie zwischen hoher und populärer Kultur ins Wanken gebracht.

Entdecken Sie beim Seminar Originalkunstwerke der Graphothek Berlin und erfahren Sie mehr über die vielfältigen Spielarten des Kunstzitates und seine Funktionen. Außerdem gibt es einen kurzen Einblick in verschiedene Drucktechniken und grafische Ausdrucksformen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Bilder für die eigene Wohnung zu entleihen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Kursleiterin: Dr. Alexandra Berendes

Termin: Dienstag, 21. September 2021  17-18.30 Uhr

Eine Anmeldung ist erforderlich: Mail: graphothek@reinickendorf.berlin.de / Tel.: 030 / 90294 3860. Bitte tragen Sie eine medizinische Maske. Ort: Graphothek Berlin im Fontane-Haus, Königshorster Str. 6, 13439 Berlin

Ricarda Vinzig

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/die-graphothek-berlin-laedt-ein/

Kommentar verfassen