Starkregen in Frohnau am 25. Juli 2021 sorgt für zahlreiche Überschwemmungen

Im Eichenhain kam es aufgrund des Starkregens zu einem überflutetem Grundstück Bild: Ellen Walther

Der Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit Fragen der Nie-
derschlagsentwässerung in Frohnau und dem besonderen dezentralen Versickerungssystem in der Gar-
tenstadt („Blaue Augen“).

Am 25. Juli 2021 kam es in Frohnau wieder zu einem Starkregenereignis. Im Vergleich zu den beiden
Starkregen im Sommer 2017 mussten diesmal dem ersten Augenschein nach die Nachbarn in Glienicke
und Hermsdorf wohl mit größeren Problemen kämpfen. Gleichwohl gab es auch in Frohnau eine ganze
Reihe von erheblichen Überflutungen.
Schon 2017 hatte der Bürgerverein ca. 13 größere Überflutungsbereiche in Frohnau identifiziert und die
Ereignisse durch eine Befragung dokumentiert. Von diesem Sonntag liegen u.a. Meldungen zu mehreren
Stellen vor: Am Eichenhain (Bereich Bifröstweg und Bereich Einmündung Karmeliterstraße), zum Bereich
Hainbuchenstraße/Laurinsteig, zum Amseltal, zum Teich an der Welfenallee und zum Brix-Genzmer-Park.
Der Fürstenteich ist auch nach zwei Tagen weiterhin einschließlich der umlaufenden Fußwege überflutet.
Allesamt Gebiete, die auch 2017 betroffen waren.

Der Bürgerverein freut sich über weitere Hinweise der Einwohnerinnen und Einwohner auf Art und Um-
fang von Überflutungsereignissen in Frohnau (Keller- und Baustellenüberflutungen, übergelaufene Teiche,

Wasserstauungen auf Straßen) und die Übermittlung von Fotos. Dies kann dazu dienen, Vergleiche mit

2017 zu ziehen und die Wirksamkeit der bislang erfolgten Maßnahmen (z.B. die neuen Überläufe am Brix-
Genzmer-Park, neue Straßenbelage und Rohrsysteme) zu beurteilen und zukünftige Handlungsschwer-
punkte zu identifizieren. Einige Regenwasser-Einzugsbereiche und ihre Versickerungsteiche mitsamt ihren

Zulaufstrecken haben trotz starker Belastungen auch weiterhin im ursprünglichen Sinne gut funktioniert.
(z.B. der große Teich am Fischgrund im Rosenangerpark) Auch dazu sind Hinweise hilfreich.

Der Bürgerverein will dies auch als Grundlage für die Vorbereitung weiterer Aktivitäten und ggf. einer Ver-
anstaltung (vielleicht Anfang 2022) zur Thematik Niederschlagsentwässerung, Vorsorge und Regenrück-
haltebecken in Frohnau nehmen.

Hinweise bitte an: vorstand-buergerverein-Frohnau@online.de

Carsten Benke

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/starkregen-in-frohnau-am-25-juli-2021-sorgt-fuer-zahlreiche-ueberschwemmungen/

Kommentar verfassen