Rotary unterstützt die Kanu-Kids des Wassersportclubs Blau-Weiß Tegel e.V.

Tegel: Bootstaufe eines gespendeten Rennbootes für die 8-10-jährigen Kanuten des Wassersportclubs Blau-Weiß Tegel e.V. (WBWT) Bild: Claudia Prang

Trotz der pandemiebedingten, außergewöhnlichen Zeiten finden immer mehr und immer jüngere Kinder Gefallen am Paddeln. Daher zählt der Wassersportclub Blau-Weiß Tegel e.V. inzwischen 110 Kinder und Jugendliche zu seinen Mitgliedern.

Gerade in der Altersgruppe der 8-10-jährigen ist die Trainingsgruppe stark gewachsen, so dass Rennboote, die der Größe und dem Gewicht der Kids angepasst sind, nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen.

Durch eine großzügige Spende des Rotary Clubs Berlin-Zitadelle konnte nun für die jüngsten Kanuten ein neues, leichtes Rennboot angeschafft werden.

Bei der Namensfindung waren sich die Kinder schnell einig. „Nessie“ soll das neue Boot heißen. Die feierliche Bootstaufe erfolgte bei schönstem Sonnenschein auf dem Vereinsgelände des Wassersportclubs Blau-Weiß Tegel e.V.

Die anschließende Jungfernfahrt fand unter den interessierten Blicken einiger Vereinsmitglieder, Eltern und Freunden des Rotary Clubs Berlin-Zitadelle von der Sechserbrücke aus statt.

Für den Spandauer Rotary Club liegt ein Schwerpunkt in der Unterstützung und Ermöglichung von lokalen Kinder- und Jugendprojekten, auch deswegen hat sich der Club sehr gefreut, beim neuen Rennboot des WBWT helfen zu können. Darüber hinaus lassen sich die vielfältigen Aktivitäten der Spandauer Rotarier und auch anderer Berliner Rotary Clubs in den sozialen Medien unter anderem auf Instagram verfolgen.

„Solche Spenden ermöglichen uns eine Weiterführung der intensiven Kinder- und Jugendarbeit“ sagte die Trainerin Lilly Mazurkiewicz und fügte hinzu: „Herzlichen Dank auch im Namen der Kinder an den Rotary Club Berlin-Zitadelle!“

Claudia Prang

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/rotary-unterstuetzt-die-kanu-kids/

Kommentar verfassen