METRONOM feiert Internationalen Mädchentag am 11. Oktober 

METRONOM feiert Internationalen Mädchentag am 11. Oktober 

Zum Internationalen Mädchentag, am 11.10.2022, feiert die bezirkseigene Jugendfreizeiteinrichtung METRONOM, in der Sterkrader Straße 44, mit Mädchen aus Reinickendorf ein Fest. Es ist kostenfrei und geht von 15 bis 18 Uhr. Das Fest bildet den Abschluss monatelanger Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen zum Thema „Sicherheit für Mädchen und Frauen im öffentlichen Raum in Reinickendorf“. Diese Kampagne ist in Zusammenarbeit mit Reinickendorfs Gleichstellungbeauftragte Birgit Haase und vielen engagierten Frauen aus Reinickendorf entstanden. Darunter waren Forough Ghiasi aus dem „Auguste Mädchen- und Frauentreff“ und Cornelia Bauschke aus dem Jugendamt West, die das Projekt mit entwickelt haben. 

Hintergrund des Projekts ist, dass sich laut Umfragen in Reinickendorfer Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen viele Mädchen und junge Frauen häufig unsicher fühlen. Gerade in der Öffentlichkeit sowie an bestimmten Orten haben sie nicht das Gefühl, sich frei und sicher bewegen zu können. Daher wurde in Workshops und sozialpädagogisch angeleiteten Gruppen mit Mädchen aus verschiedenen Kiezen, Elternhäusern und diversen Hintergründen gesprochen und einiges bewegt. Beispielsweise in Tanzkursen, bei Kickbox-Trainings und Fotoshootings konnten die Mädchen emotional, geistig, körperlich und kulturell gestärkt werden. Gleichzeitig wurden auch politische Bildungsangebote gemacht, die demokratische Grundwerte vermitteln und so jegliche Form von Menschen- und speziell Frauenfeindlichkeit sowie Rassismus thematisieren und enttarnen. Finanziert werden konnten alle Angebote mit Fördergeldern aus dem Aktionsfond „Demokratie Leben!“, über die Partnerschaft für Demokratie Berlin-Reinickendorf.

Zusätzlich wurden, gemeinsam mit der Polizei, pädagogische Fachkräfte geschult und mit vielen Informationen zum richtigen Verhalten im Fall von Übergriffen und Angstgefühlen bei Mädchen ausgestattet. Das Mädchenfest im METRONOM ist ebenfalls Teil des Stärkungsprozesses, da die Mädchen ihr Programm selbst mitgestalten konnten. Das Centre Talma ist mit der Tanzaufführung „Drei Uhr nachts“ zum Thema Sicherheit für Mädchen auf dem Nachhauseweg mit dabei. 

Zu sehen sein wird auch eine Fotoausstellung, die mit der Fotografin Ines Grabner entstanden ist und die „Angst- und Wohlfühlorte“ von Frauen und Mädchen in Reinickendorf zeigt. Sie soll als Wanderausstellung auch künftig in verschiedenen Reinickendorfer Kiezen zu sehen sein. Zusätzlich zum Buffet und einer Disco ab 17 Uhr haben die Mädchen die Gelegenheit auf der Bühne zu zeigen, was sie in Sachen Selbstverteidigung gelernt haben und was ihnen hilft, um künftig angstfrei und sicher in Reinickendorf leben zu können.  

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/metronom-feiert-internationalen-maedchentag-am-11-oktober/

Kommentar verfassen