„Strich um Strich. Zeichnen 2“-Ausstellung im Museum Reinickendorf

Das Werk „I want to take a journey to the devil down below“ von Paula Doepfner.

Am Freitag, 7. Oktober um 18.30 Uhr wurde in der GalerieETAGE im Museum Reinickendorf die Ausstellung „Strich um Strich. Zeichnen 2“ durch Bezirksbürgermeister und Kulturstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) eröffnet. „Die Ausstellung zeigt einmal mehr die Vielfalt der Kunstszene in unserem Bezirk und ist die Fortsetzung der Reihe der Ausstellungen zum Thema Zeichnen. Die erste Präsentation „Linie auf Fläche. Zeichnen 1“ wurde im letzten Jahr mit zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern gezeigt“, so Bezirksbürgermeister Brockhausen.

In der aktuellen Ausstellung werden Arbeiten von Paula Doepfner, Jens Hanke, Peter Hock, Anne Lohrmann, Petra Lottje, Ev Pommer, Karentzen Scheper, Beate Spitzmüller und Tina Tahir präsentiert, für die das Zeichnen einen besonderen Stellenwert in ihrer Arbeit darstellt. Großflächige Wandinstallationen, die sich über die Ausstellungsfläche ausbreiten, wechseln ab mit filigranen Zeichengebilden und Arbeiten, die den Weg in den Raum wagen. Punktiert, schraffiert, linear, geschwungen, mit Farbe oder ohne – Zeichnen ist immer Unmittelbarkeit des Ausdrucks.

Teilweise sind Arbeiten extra für die Ausstellung entstanden, auch in Reaktion auf die Räume der GalerieETAGE. Tina Tahir begrüßt den Besucher mit einem wandfüllenden Allover und Lottje sprengt mit neuen Cut-Outs jedwede herkömmliche Größe. Hock zeigt wundersame Strukturen in Kohle, die sich hingegen bei Doepfner millimeterklein in Wort und Schrift aneinanderreihen. Bei Ev Pommer changieren die Linien in Tusche zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem. Seriell geht Spitzmüller Tag um Tag auf Zeitreise, wohingegen Lohrmann in ihrer Folge von Holzschnittzeichnungen einen belebten Kosmos entwirft. Schepers neueste konzeptuelle Zeichnung tritt in ihrer inhaltlichen und formalen Komplexität in den Dialog mit den Arbeiten von Hanke, der eigens eine Tapete für seine Zeichnungen zu Phänomenen der Wahrnehmung als psychischem Prozess entwirft.

Zur Ausstellung gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm mit Workshops, Führungen und einem Künstlergespräch, zu finden unter: www.museum-reinickendorf.de.

Ausstellungsdauer: 9. Oktober 2022 bis 15. Januar 2023
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin
Öffnungszeiten: Mo bis Fr, So 9-17 Uhr

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/strich-um-strich-zeichnen-2-ausstellung-im-museum-reinickendorf/

Kommentar verfassen