Aktiver Klimaschutz: Bezirksamt stellt erstes Lastenrad der Reinickendorfer „fLotte kommunal“ bereit

Bezirksstadträtin Korinna Stephan, Henriette Louis (Flotte Berlin), Alicia Reschke (QM Letteplatz) und Thomas Büermann (ADFC). Bild: Bezirksamt Reinickendorf

Am Montag ist das erste von insgesamt zehn Lastenrädern für die Reinickendorfer „fLotte kommunal“ in Dienst gestellt worden. Das sogenannte „Kiezmobil“ kann ab sofort beim Quartiersmanagement des Lettekiezes im Büro in der Mickestraße 14 durch Bürgerinnen und Bürger kostenfrei entliehen werden. Die „fLotte kommunal“ ist eine Initiative des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) in Zusammenarbeit mit dem Berliner Senat für ein kostenfreies Angebot von Lastenrädern in Berlin. Reinickendorfs Stadträtin für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr, Korinna Stephan (Bündnis 90/Die Grünen): „Das Bezirksamt Reinickendorf bietet mit den zehn Lastenrädern ein einfaches und kostenloses Angebot, um klimaneutral und umweltfreundlich etwa kleine Besorgungen oder auch Transporte zu erledigen. Es ist toll, dass wir heute das erste Lastenrad im Lettekiez in Dienst stellen konnten. Wir freuen uns auf die kommenden weiteren Standorte in Reinickendorf für die kostenfreie Ausleihe der Lastenräder! Mein Dank geht an das betreuende Personal vor Ort an den öffentlichen und kommunalen Standorten für ihren Einsatz für diese gute Sache.“
Die Räder lassen sich ganz einfach im Voraus online reservieren. Das „Kiezmobil“ ist auf der Webseite der „fLotte kommunal“ unter folgendem Link zu finden: www.flotte-berlin.de/cb-items/kiezmobil
Dort kann man sich auch registrieren und gleich buchen. Die weiteren Lastenräder im Bezirk werden im Laufe der nächsten Wochen in Dienst gestellt.

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/lastenrad-der-reinickendorfer-flotte-kommunal/

Kommentar verfassen