Jugendliche vermisst – Polizei bittet um Mithilfe

Mit diesem Foto bittet die Kriminalpolizei um Mithilfe bei der Suche nach einer vermissten Jugendlichen.

Seit Freitag, den 19. März 2021, wird die 15-jährige Minh Anh Nina TA aus dem Ortsteil Fennpfuhl vermisst.

Die Schülerin, die die deutsche und die vietnamesische Staatsangehörigkeit besitzt, verließ die elterliche Wohnung in der Elli-Voigt-Straße mit einer Reisetasche, Pass und Geld und gab gegenüber ihren Eltern an, in die Schweiz reisen zu wollen. Tatsächlich besuchte sie zunächst eine Schulfreundin in Berlin. Gegen 17 Uhr verließ das Mädchen die Wohnung der Freundin wieder und gab dabei an, wieder nach Hause gehen zu wollen. In der elterlichen Wohnung erschien sie allerdings nicht. Ermittlungen im Freundeskreis ergaben keine konkreten Aufenthaltsorte. Es besteht die Möglichkeit, dass sich die Jugendliche auf dem Weg nach Hessen befindet.

Personenbeschreibung der Vermissten:

  • wirkt jünger als 15 Jahre
  • etwa 167 cm groß
  • kräftige Statur
  • schwarze lange Haare, offen getragen
  • dunkelbraune Augen
  • vermutlich mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen Oberteil bekleidet

Das Fachkommissariat fragt:

  • Wer hat die Vermisste seit dem 19. März 2021, 17 Uhr, gesehen?
  • Wer kann Angaben zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort machen?*

Hinweise nimmt die Dienststelle Dir 3 K 33 unter der Rufnummer (030)4664 373304 oder per Email an Dir-3-K-33@polizei.berlin.de, die Dienststelle Dir 3 K 1 (Dauerdienst) unter der Rufnummer (030)4664 371100, die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes unter der Telefonnummer (030)4664 912444 oder per E-Mail an vermisstenstelle@polizei.berlin.de sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Polizei Berlin

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/jugendliche-vermisst/

Kommentar verfassen