Girls’Day: ein Tag mit Stadträtin Julia Schrod-Thiel

Bezirksstadträtin für Ordnungsangelegenheiten Julia Schrod-Thiel (CDU) (2.v.r.) mit den Teilnehmerinnen des Girls`Days und Mitarbeitenden des Allgemeinen Ordnungsdiensts. Bild: Bezirksamt Reinickendorf

Zum diesjährigen Girls’Day, dem Mädchen-Zukunftstag begleiteten vier Schülerinnen mit internationalem Hintergrund die Bezirksstadträtin für Ordnungsangelegenheiten Julia Schrod-Thiel (CDU). Dabei gab die Bezirksstadträtin den jungen Teilnehmerinnen einen Einblick in ihre Tätigkeiten als politische Führungskraft und begeisterte sie für die kommunale Politik und Verwaltung. „Es ist besonders in der Phase der Berufs- und Studienorientierung wichtig, Jugendliche darin zu bekräftigen, ihre Berufswahl nach eigenen Stärken und Interessen und nicht nach Klischees auszuwählen. Der Girls’Day bietet hierzu eine hervorragende Möglichkeit“, betont die Bezirksstadträtin. Der Aktionstag begann mit der Begrüßung im Rathaus Reinickendorf. Nach einem Rundgang durch das Rathaus, der einen Besuch des BVV-Saals beinhaltete, wurde der Girls’Day im Reinickendorfer Ordnungsamt fortgeführt. Die Schülerinnen konnten sich in Gesprächsrunden in Form eines „Speed-Datings“ mit den unterschiedlichen Aufgaben des Ordnungsamtes vertraut machen. Dabei erhielten sie Einblicke in den bezirklichen Tierschutz, die Lebensmittelkontrolle, die Bußgeldbearbeitung und die Bearbeitung von Bürgeranfragen über die Ordnungsamts-App. „Unser Girls’Day hat den Teilnehmerinnen und uns sehr viel Spaß gemacht. Wir haben gemeinsam viel über Einstiegs- und Ausbildungsmöglichkeiten im Bezirksamt gesprochen und wie der Weg in der Kommunalpolitik sein kann. Eine der Teilnehmerinnen hat sich bereits bei uns für ein Schülerpraktikum beworben. Das freut mich sehr, da es eine tolle Reaktion auf unseren Girls’Day ist“, fasst Julia Schrod-Thiel zusammen.

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/girlsday-ein-tag-mit-stadtraetin-julia-schrod-thiel/

Kommentar verfassen