Dualismen – Werke von Elnaz Eslami im Projektraum resiART

Elnaz Eslami, o.T., 2021. Bild: Elnaz Eslami

Am Freitag, 27. August 2021 um 18.30 Uhr, wird im offenen Kunstprojektraum für
Neuankömmlinge und Kunstinteressierte resiART in der Residenzstraße 132 die
Ausstellung Dualismen – Werke von Elnaz Eslami im Rahmen von Salon-K
eröffnet. Elnaz Eslami studierte von 2007-2011 an der Kunst-Akademie in Täbriz Malerei.
Seit 2019 lebt sie in Berlin. Die Werke von Eslami sind auf den ersten Blick nicht
vollständig zu erfassen, der gründliche Betrachter findet immer neue Motive und
Formen. Dabei changieren ihre Arbeiten zwischen abstrakter und figurativer Malerei.
Die Ausstellungseröffnung wird musikalisch von Nasser Kilada und Ahmad Hani
begleitet. Alte ägyptische Melodien und orientalische Rhythmen begegnen den
Klängen von Oud, Bass und Trommel. Wir bitten um Voranmeldung per E-Mail unter info@kunstamt-reinickendorf.de oder telefonisch unter (030) 28032996. Es gelten die aktuell gültigen Corona-
Hygienemaßnahmen.
Ausstellungsdauer: 27.08.2021 bis 15.10.2021
Öffnungszeiten zur Ausstellung: Dienstag und Mittwoch 13 bis 15 Uhr
Das Projekt resiART wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds
des Bezirksamtes Reinickendorf von Berlin. Der Integrationsfonds ist eine
Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des
Senats von Berlin.
Link zum Internetauftritt:
https://www.museum-reinickendorf.de
https://www.instagram.com/resiart_berlin/

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/dualismen-werke-von-elnaz-eslami-im-projektraum-resiart/

Kommentar verfassen