Die 100. Deutschen Meisterschaften im Kanurennsport fanden in der vergangenen Woche in Hamburg Allermöhe statt: Mit 21 Sportlerinnen und Sportlern war der Heiligenseeer Kanu-Club vertreten.

Das Kanuten-Team vom Niederneuendorfer See. Bild: Heiligenseeer Kanu-Club

Trotz der zunächst noch schlechten Wetterbedingungen konnten die Kanutinnen und Kanuten  vom Niederneuendorfer See in allen Altersklassen sehr gute Leistungen erbringen. Besonders hervor stach in diesem Jahr Julius Geisen in der Altersklasse 15/16, der neben den 4 Mannschaftsbooten (Zweier Kajak  500m, 1000m und 5000m, sowie im  Vierer 500m) in denen er am Start war auch den Meistertitel im Kajak Einer über die 500m gewinnen konnte. Er belegte zudem Platz 3 im 200m Einer. Im 1000m Zweier und dem Vierer gewann mit Leon Noack ein weitere HKC Sportler mit Julius die Titel. Weitere Titel gewannen Bennet Ostertag und Vincent Kude im Vierer Kajak über 2000m, sowie Max Kopaczewski und Noah Kothlow im 200m Zweier. Im Canadier Zweier belegten Hannah Ost und Larissa Nölke ebenfalls den ersten Platz. Insgesamt holten die Sportler/innen aus Heiligensee 28 Medaillen bei den Wettkämpfen von Hamburg. 

Nach den Ergebnissen konnten sich Julius Geisen, Lennart Peters, Larissa Nölke, Max Kopaczewski und Christos Tanoussis für den Bundeskader nominieren.

Felix Geisen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/die-100-deutschen-meisterschaften-im-kanurennsport/

Kommentar verfassen