Bestseller-Autor Boris Pfeiffer liest in der Humboldt-Bibliothek

Das Cover des neuen Buches von Autor Boris Pfeiffer. Bild: Schneider Verlag

Am Dienstag, dem 29. November um 17 Uhr stellt Boris Pfeiffer, vor allem bekannt als Autor von den „Drei ???“-Büchern, seine neue Unterwasserwelt-Saga „Die Survivors. Riffbewohner auf Überlebensabenteuer“ für Menschen ab acht Jahren in der Humboldt-Bibliothek in Berlin-Tegel vor. 

Die neue Abenteuerreihe „Die Survivors“ erstreckt sich über vier Bände und die Geschichte setzt sich erzählerisch mit den Auswirkungen der Meereserwärmung auseinander.

Boris Pfeiffer, geboren 1964 in Berlin, schrieb seine ersten Geschichten mit 13 Jahren. Sein erstes Buch erschien 2003. Seitdem schreibt er Kinder- und Jugendbücher, darunter viele Bände der Erfolgsserie „Die drei ???-Kids“ und „Das wilde Pack“, Romane, Theaterstücke und Hörspiele. Einige davon preisgekrönt. Sein Werk wurde weltweit übersetzt und hat eine Millionenauflage erreicht. Boris Pfeiffer engagiert sich für die Leseförderung von Kindern und ist auch jedes Jahr zu Gast bei den „Reinickendorfer Sprach- und Lesetagen“.

Ort: Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin. Weitere Informationen:  www.stadtbibliothek-reinickendorf.de

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/boris-pfeiffer-liest-in-humboldt-bibliothek/

Kommentar verfassen