Beim PSD Zukunftspreis kann für den Erhalt Berliner Gaslaternen abgestimmt werden

Schwechtenleuchte am Ludolfinger Platz in Frohnau. Bild: Bertold Kujath – gaslicht-kultur.de

Noch bis zum 28. September kann für Projekte abgestimmt werden, die sich für den PSD
Zukunftspreis beworben haben. Dabei ist auch ein Projekt, das die historischen Berliner Gaslaternen
vor dem Abriss bewahren will. Die Berliner Gaslaternen haben einen hohen historischen Wert und
sogar ein gutachterlich bescheinigtes Potential zum Weltkulturerbe. Das hier gezeigte Bild einer mit
Gas betriebenen Schwechtenleuchte am Ludolfinger Platz in Frohnau ging im Jahre 2014 um die
Welt, als der WMF die Berliner Gasbeleuchtung auf die Liste der 100 meist bedrohten Kulturgüter
setze – zusammen mit der Altstadt von Venedig und der Zitadelle von Aleppo.
Für die Projekte des Zukunftspreises kann man übrigens jeden Tag aufs Neue abstimmen, was den
Wettbewerbsverlauf besonders spannend macht. Über das Projekt zum Erhalt der Gaslaternen kann
man sich auf der Seite www.gaslicht-kultur.de informieren und es dort auch unterstützten.

Bertold Kujath, Gaslicht-Kultur e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/beim-psd-zukunftspreis-kann-fuer-den-erhalt-berliner-gaslaternen-abgestimmt-werden/

Kommentar verfassen