Gestatten, alte Platten: „Der Spatz von Paris“

Plakat für die Veranstaltung. Bild: Nicole Borkenhagen

Der Titel dieser beliebten Reihe des Förderkreises Reinickendorf ist einer früheren Radiosendung des SFB entlehnt. Alexander Kulpok, Rundfunklegende und Frankreich-Experte, kramt dabei mit Hans Olschewski, der Schellack-Ausgaben und alte Gerätschaften bereitstellt, im verstaubten Schallplatten-Schrank. Im Mittelpunkt stehen diesmal das französische Chanson und Edith Piaf, der „Spatz von Paris“, deren Todestag sich im Oktober 2023 zum 60. Mal jährte. Mit der Piaf, Charles Trenet, Maurice Chevalier, Barbara, Georges Brassens, Juliette Gréco und Gilbert Bécaud ist und bleibt das französische Chanson ein weltbewegendes Musikereignis. Am Sonntag, 4. Februar 2024, 16.00 Uhr, im Kulturhaus Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6 in Frohnau – ganz in der Nähe vom Zeltinger Platz (BVG Buslinie 125). 

Eintritt: 15€ – ermäßigt: 10€ – bei Anmeldung über den Förderkreis – an der Abendkasse oder Bestellung direkt beim Centre Bagatelle 20€.

Nicole Borkenhagen, Förderkreis für Bildung, Kultur und internationale Beziehungen Reinickendorf e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/alte-platten-spatz-von-paris/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.