Igelfreunde Juli 2018

Hallo liebe Igelfreunde, hier ist wieder Euer „Borstel“, heute habe ich eine ganz große Bitte an Euch.
Unsere Paarungszeit hat jetzt begonnen. Die Weibchen fangen an die Wurfnester zu bauen. Wenn ihr in Euren Gärten solche findet, nicht zerstören, sondern liegen lassen. Lieber noch einiges Nistmaterial, wie trockene Blätter, Tannennadeln und Reisig zur Verfügung stellen, damit helft ihr uns schon sehr. In ca. 6-8 Wochen werdet ihr vielleicht mit niedlichem Nachwuchs von uns belohnt. Bis dahin heißt es aufpassen. Speziell das Rasenmähen unter Büschen und Hecken solltet ihr unterlassen, lieber dort viel Reisig und Rasenschnitt deponieren, damit tut ihr nicht nur uns, sondern auch der Natur einen großen Gefallen. Immer wieder werden in den Igelstationen verletzte Freunde von mir gebracht, die böse Wunden von Rasenkantenschneidern, Rasenmähern oder Mährobotern haben. Lasst eure Hunde nicht unbeobachtet im Garten herum suchen. Sie könnten uns aufschrecken und unsere Weibchen verlassen dann ihre Nester.
Bei der Wärme haben auch wir alle Durst. Denkt bitte auch an uns. Wir vertragen aber nur Wasser und keine Milch. Viele Grüße, bis zum nächsten Mal, Euer „Borstel“
Weitere Informationen bekommt Ihr von meinen Freunden aus dem Arbeitskreis Igelschutz Berlin e.V. oder unter www.igelschutzberlin.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.