Zweite Ein-/Ausgänge bei Reinickendorfer S-Bahnhöfen, z.B. Alt-Reinickendorf und Eichborndamm

Sehr geehrte Reinickendorfer Pressevertreter,
die FDP-Fraktion Reinickendorf fordert in einem BVV-Antrag und einer entsprechenden Pressemitteilung einen zweiten Ausgang am S-Bahnhof Alt-Reinickendorf zur Flottenstraße.
Bezüglich zweiter Ein-/Ausgänge bei Reinickendorfer S-Bahnhöfen bin ich als Mitglied des Verkehrsausschusses mit der Bahn seit einiger Zeit im Gespräch. Diese sind von der Bahn bereits bestellt und werden vom Senat bezahlt. Es gibt eine umfangreiche Liste, die nach und nach abgearbeitet wird. Der zweite Ein-/Ausgang in Alt-Reinickendorf ist schon in Arbeit. Es gibt bereits die Planungsvereinbarung zwischen DB Station & Service und dem Senat. Gebaut werden soll im Jahr 2019.
Als Wittenauer Bezirksverordneter freue ich mich zudem, dass auch am S-Bahnhof Eichborndamm eine entsprechende Baumaßnahme im Jahr 2019 erfolgen soll. Auch hier ist die Planungsvereinbarung mit dem Senat bereits geschlossen: Mit Neubau der Personenunterführung nach Süden zur General-Barby-Straße und Norden zur Straße Im Hufenschlag entsteht eine zusätzliche stadtteilverbindende Anlage mit überdachtem Bahnsteigzugang einschließlich Beleuchtung und Anpassung an den öffentlichen Verkehrsraum.


Viele Grüße
Björn Wohlert

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.