Wir wollen auch Präsident werden!

PM JuLis Nordberlin: Wir wollen auch Präsident werden!

Anlässlich der Kandidatur Frank Walter STEINMEIERs als Bundespräsident sprechen sich die Jungen Liberalen Nordberlin (JuLis) für die Herabsetzung der Altersbegrenzung für das Amt des Bundespräsidenten auf 18 Jahre.

„Das ewige Däumchendrehen der Großen Koalition beweist die schwierige Kandidatenfindung für die Wahl eines Bundespräsidenten. Mit Steinmeier wurde nun ein Politiker ohne Profil verpflichtet. Es ist schade, dass das höchste Amt im Lande stets eine Rentnerposition für alte Herren darstellt. Wir sollten dagegen die Bedeutung des Amtes ernst nehmen.“, so David JAHN, Bezirksvorsitzender der JuLis Nordberlin.

JAHN, der auch Bezirksverordneter in Reinickendorf ist, weiter: „Um die Kandidatenfindung zukünftig zu erleichtern, sollten alle wahlberechtigten Volljährige ebenso kandidieren dürfen. Statt der ersten Präsidentin oder dem ersten Muslim als deutsches Staatsoberhaupt: Warum nicht einfach mal die Jugend? Oder sogar eine jugendliche muslimische Präsidentin! Die würde vermutlich mehr bewegen als Senior Steinmeier.“

Die JuLis fordern vom Bundesrat und Bundestag eine entsprechende Änderung im Grundgesetz. Abschließend ist sich JAHN sicher: „Die Bundeswahlversammlung kann selber entscheiden, wer als Bundespräsident geeignet ist und wer nicht. Bei verschiedenen Vorschlägen liegt es letztendlich in ihrer Hand und Abwägung zu entscheiden, ob das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland 18, 40 oder 100 Jahre alt sein sollte.“

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Pressesprecherin: 

Helena Ruiz Uebe 

helena@julis-nordberlin.de 


0173 824 04 34 



Die Jungen Liberalen (JuLis) sind die einzige liberale Jugendorganisation in Deutschland und haben derzeit 10.000 Mitglieder zwischen 14 und 35 Jahren. Wir setzen uns vor allem für mehr Freiheit, Individualität, Eigenverantwortung und Toleranz in allen Lebensbereichen ein. Wir sind der Überzeugung, dass der Einzelne für sich selbst weiß, was am Besten für ihn ist. Eine staatliche Bevormundung lehnen wir dabei ab. 



Der Bezirksvorsitzende David JAHN (21) studiert Politikwissenschaften und Philosophie für das Lehramt an der Freien Universität Berlin. Seit dem 18. September 2016 ist er das jüngste Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung in Reinickendorf. 

v.i.S.d.P.: David Jahn

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.