Die SPDqueer feierte in Reinickendorf ihren einjährigen Geburtstag!

Die SPDqueer Reinickendorf feierte am Samstag, 24.03.2018 ihr einjähriges Bestehen im SPD Kreisbüro Reinickendorf am Waidmannsluster Damm. Alex Smola, Vorsitzender der SPDqueer Reinickendorf, freute sich zahlreiche Genossinnen und Genossen, Freundinnen und Freunden und weitere Unterstützerinnen und Unterstützer als Gäste begrüßen zu können. Zu den Gratulanten gehörten unter anderen der Bezirksstadtrat Uwe Brockhausen und Markus Pauzenberger, Landesvorsitzender der SPDqueer Berlin.

Die Arbeitsgemeinschaft SPDqueer setzt sich für Akzeptanz und Gleichstellung von Lesben, Schwulen und Trans* in unserer Gesellschaft ein. Die SPDqueer Reinickendorf ist stolz, dass sie innerhalb ihres ersten Jahres, die Patenschaft von Stolpersteinen übernommen hat, die an zwei homosexuelle Verfolgte während der Nazi-Zeit gedenken. In regelmäßigen Abständen trifft sich die AG im Restaurant Maestral. Interessierte an den Treffen können sich ans Kreisbüro wenden: kreis.reinickendorf@spd.de; Tel.: 030 411 70 36. Termine können unter www.spd-reinickendorf.de  gesichtet werden.  Am 07.04.2018 besucht die SPDqueer zusammen mit dem Bündnis gegen Rassismus das KZ Sachsenhausen. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Anfragen bitte an frzrevolution@yahoo.de .

Die beiden Fotos zeigen den erweiterten Vorstand der SPDqueer Reinickendorf und Alex Smola, Vorsitzender der SPDqueer Reinickendorf, gemeinsam mit Markus Pauzenberger, Landesvorsitzender der SPDqueer Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.