KITA SportMobil des SC Tegeler Forst bringt Bewegung zu den Jüngsten

v.l.n.r.: Katharina Postel (IKK BB Fachbereich Prävention), Astrid Böhme (IKK BB Leiterin Besondere Versorgungsformen), Klaus Brill (1. Vorsitzender SC Tegeler Forst), Annelie-Cosima Girra (Übungsleiterin und Sportwissenschaftlerin), Felix Fasel (Koordinator KITA SportMobil), Tobias Dollase (Jugend- und Sportstadtrat). Bild: Bezirksamt Reinickendorf

„Gesundheit, Spiel und Spaß!“ lautet das Motto des KITA SportMobil. Der SC Tegeler
Forst hat dieses neue Angebot in Zusammenarbeit mit dem Sportamt Reinickendorf
sowie der Innungskrankenkasse Berlin Brandenburg ins Leben gerufen. 8000 Euro
Anschubfinanzierung hat das Sportamt aus dem Programm „Heranführen von Kita-
Kindern an geeignete Sportarten und Bewegung“ zur Verfügung gestellt.
Mit dem Projekt sollen Erzieherinnen und Erzieher in Reinickendorfer
Kindertagesstätten dabei unterstützt werden, Kitakinder nach der Coronazeit wieder
in Bewegung zu bringen.
Hochqualifizierte Übungsleiter wie Sportwissenschaftlerin Annelie-Cosima Girra
kommen dazu regelmäßig in die Kitas. Sie spielen mit Kindern ab einem Jahr
altersgerechte Sport- und Bewegungsspiele, die Fantasie sowie Zahlen- und
Farbverständnis fördern. Im Gepäck hat das KITA SportMobil Bälle, Gleichgewichts-
und Koordinationsspiele, einen Kriechtunnel, den Raben Rafael und vieles mehr. Der
Verein verfolgt damit einen ganzheitlichen Ansatz. Auch individuelle Wünsche der
Kitas werden in das Angebot aufgenommen. Zudem berät der Verein bei der
Spieleauswahl sowie in Methodik und Didaktik nach neuesten Erkenntnissen der
Bewegungswissenschaften.
Eine der ersten Partnerkitas ist die Kita „Ententeich“ in Frohnau. Sportstadtrat Tobias
Dollase (parteilos, für die CDU) hat sich gemeinsam mit Vertreterinnen der
Krankenkasse und dem Vereinsvorsitzenden des SC Tegeler Forst ein Bild vom
neuen Angebot gemacht. Dollase: „Ich sehe dieses Projekt als sehr wichtig an, da
ausreichende Bewegung die beste Basis für ein gesundes Leben sowie die geistige
und emotionale Entwicklung von Kindern ist. Der Präventionsgedanke spielt dabei
eine wichtige Rolle. Denn Kinder, die heute fit sind, sind es meist auch als
Erwachsene.“
Koordinator des KITA SportMobil Felix Fasel vom SC Tegeler Forst fügte hinzu: „Die
verschiedenen Bewegungsaufgaben schulen auch die Wahrnehmung und
Koordination der Kinder. So steigern wir nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern
sensibilisieren sie gleichzeitig für ein umsichtiges Sozialverhalten.“
Reinickendorfer Kitas, die Interesse am KITA SportMobil haben, können sich bei
Felix Fasel unter der E-Mailadresse f.fasel@sctf.de melden.

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/kita-sportmobil-bringt-bewegung-zu-den-juengsten/

Kommentar verfassen