Machbarkeitsstudie Heinsestraße: Bürgerbeteiligung am 26.01.2023

Interessenten werden gebeten, sich bis zum 24.01.2023 anzumelden.

Das Bezirksamt Reinickendorf lässt derzeit eine Machbarkeitsstudie zur städtebaulichen und verkehrlichen Entwicklung der Heinsestraße erstellen. Bezirksstadträtin Korinna Stephan (B‘90/Grüne) lädt hierzu für Donnerstag, den 26. Januar 2023 um 17 Uhr zu einer Online-Bürgerveranstaltung ein. Dort gibt es einen Überblick über das Vorgehen beim Erstellen der Studie. Im Dezember 2022 fanden bereits erste Befragungen statt; deren Ergebnisse werden ebenfalls vorgestellt. Kern der Veranstaltung ist dann das gemeinsame Sammeln von Ideen rund um die Themenblöcke Verkehr und Mobilität, Grünflächen und Aufenthaltsqualität sowie für das Umfeld der Heinsestraße. Die Ergebnisse der Veranstaltung fließen in die Machbarkeitsstudie ein.

Bezirksstadträtin Korinna Stephan: „In der Heinsestraße treffen zahlreiche Themenkomplexe aufeinander, die miteinander zusammengebracht werden müssen: Wir wollen den Einzelhandel vor Ort stärken, die Aufenthaltsqualität erhöhen, die Schulwegsicherheit verbessern und die Straße für den Klimawandel fit machen. Dazu benötigen wir Ihre Anregungen, damit das lokale Wissen einfließt und viele Perspektiven vertreten sind. Ich freue mich darauf, die Heinsestraße gemeinsam mit Ihnen neu zu gestalten.“ 

Interessenten werden gebeten, sich bis zum 24.01.2023 unter heinsestrasse@interlink-verkehr.de anzumelden. 

Die Machbarkeitsstudie wird durch das Planungsteam der Berliner Interlink GmbH erstellt und umfasst Vorschläge, wie das Quartier aus städtebaulicher und verkehrlicher Sicht fit für die Zukunft gemacht werden kann. Bis Juli 2023 soll die Studie erstellt sein. Die BVV hatte Anfang des Jahres die notwendigen Mittel in Höhe von 90.000 € im Haushalt 2022/2023 bereitgestellt. Unter Machbarkeitsstudie Heinsestraße – Berlin.de finden Sie ausführliche Informationen zur Studie, kommende Termine und Verlinkungen.

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/heinsestrasse-buergerbeteiligung/

Kommentar verfassen