Gesundheitsstadtrat besucht Blut- und Plasmaspendezentrum Tegel

20. Jubiläum des Spendenzentrums. Bild: Haema-Spendezentrum Tegel

Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) hat anlässlich des 20. Geburtstags
des Standortes das Haema Blut- und Plasmaspendezentrum Tegel besucht.
Uwe Brockhausen gratulierte dem Haema-Spendezentrum zum Jubiläum und
würdigte das Engagement aller Spenderinnen und Spender: „Es gibt viele
Situationen, in denen Menschen auf Blutprodukte und auf Medikamente, die aus
gespendetem Plasma hergestellt werden, angewiesen sind. Bei Operationen in
Krankenhäusern wird täglich Blut benötigt und es gibt viele Patienten, beispielsweise
mit einer Immunstörung, die plasma-basierte Medikamente brauchen. Unser aller
Dank gilt den vielen freiwilligen Spenderinnen und Spendern, ohne die die
Patientinnen und Patienten nicht versorgt werden könnten.“ Und da der Bedarf stetig
zunimmt, ergänzt Brockhausen: „Jeder kennt jemanden, der schon einmal auf Blut-
oder Plasmapräparate angewiesen war. Blutspenden sind wichtig!“
Barbara Baumann-Baretti, Vorständin der Haema AG, sagte bei der Jubiläumsfreier:
„Ich möchte mich heute ausdrücklich bei allen Spenderinnen und Spendern
bedanken. Danke, dass viele von Ihnen uns in den 20 Jahren seit Bestehen treu
geblieben sind. So erwarten wir in unserem Jubiläumsjahr die 500.000ste Spende.“
Das Spendezentrum Tegel befindet sich im Gesundheitszentrum am Borsigturm,
Berliner Straße 25, 13507 Berlin. Weitere Informationen finden Sie unter
www.haema.de.

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/gesundheitsstadtrat-besucht-blut-und-plasmaspendezentrum-tegel/

Kommentar verfassen