Gespräch und Katalogvorstellung zum Förderpreis Junge Kunst 2022

Werke vom Künstler Kiwan Choi. Bild: Nihad Pušija

Am Freitag, dem 18. November, um 18 Uhr lädt der Fachbereich Kunst und Geschichte des Bezirksamtes Reinickendorf von Berlin, die diesjährige Preisträgerin des Förderpreises Junge Kunst Nora Mesaros zum Künstleringespräch in die Rathaus-Galerie Reinickendorf, bei dem sie ihr künstlerisches Schaffen erläutern wird. Werkbetrachtung, Herstellungsprozess und künstlerische Einflüsse werden dabei im Vordergrund stehen. 

Die Künstlerin erschafft beeindruckende Zeichnungen, in denen Fragen nach Identität und Zugehörigkeit thematisiert werden: „In meinen surreal anmutenden Bildern handelt es sich um Heimat, aber gleichzeitig um Heimatlosigkeit. Es tauchen zwei miteinander verflochtene Themen auf, die unsere Gegenwart grundlegend und oft schicksalhaft prägen. Eines ist das Zuhause oder Heimat oder das, was wir als Heimat bezeichnen könnten, und das Andere ist das Exil, das zwar angedeutet, aber nicht direkt artikuliert ist.“ Auch die Künstlerin Jane Garbert und der Künstler Kiwan Choi, die mit einem Einzelkatalog ausgezeichnet wurden, werden Einblicke in ihr künstlerisches Schaffen geben. Während der Veranstaltung werden auch die Einzelkataloge der beiden Künstler präsentiert, die anlässlich des Förderpreises herausgegeben werden. Der Förderpreis Junge Kunst wird jährlich von den Kommunalen Galerien Reinickendorf zusammen mit dem Kunstverein Centre Bagatelle für eine herausragende junge künstlerische Position verliehen. 

Ort: Rathaus-Galerie Reinickendorf, Eichborndamm 215, 13437 Berlin Termin: Fr, 18. November 2022 um 18 Uhr Moderation: Dr. Sabine Ziegenrücker Verkehrsanbindung: U8 Rathaus Reinickendorf

Weitere Informationen: 030/90294-3862 www.kunstamt-reinickendorf-rathausgalerie.de

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/gespraech-foerderpreis-junge-kunst/

Kommentar verfassen