Poppele-Platz im Rollberg-Kiez – Feierliche Enthüllung des Namensschildes

Der Poppele-Platz mit neuem Namensschild. Bild: Claudia Wasow-Kania.

Am Mittwoch, dem 6. Oktober 2021 um 14 Uhr fand die feierliche Enthüllung des
Namensschildes für den Poppele-Platz in der Rollberg-Siedlung statt. In
Anwesenheit von Schülerinnen und Schülern, Anwohnerinnen und Anwohnern,
Vertretern der Gewobag, des Straßen- und Grünflächenamtes und des neuen
Quartiersmanagements Titiseestraße wurde das blaue Schild mit weißer Schrift
enthüllt.
Auf dem Schild befindet sich auch eine kurze Erläuterung: „Poppele ist ein Geist aus
der Sagenwelt der Region um den Schwarzwald“. Der Name wurde mit der
Grundschule in den Rollbergen und dem Museum Reinickendorf gefunden. Im
Vorfeld hatten sich Kinder der Grundschule Gedanken über den Namen des Platzes
vor ihrer Schule gemacht. Da viele Straßen im Rollberg-Kiez Namen von Orten aus
der Schwarzwald-Region haben, lag es nahe, sich mit der Märchen- und Sagenwelt
aus dieser Gegend zu beschäftigen.
Der bis dahin namenlose Platz ist Spielplatz, Aufenthalts- und Erholungsort mitten im
Rollberg-Kiez zwischen Wohnhäusern, umgeben von der Grundschule in den
Rollbergen, einer Kita, Läden und dem Evangelischen Kirchenkreis. Neu eingezogen
ist das Quartiersmanagement Titiseestraße, das im Anschluss an die Einweihung
des Platzes alle Anwohnerinnen und Anwohner zu einer Auftaktveranstaltung mit
buntem Programm auf den Platz eingeladen hatte. „Poppele“ war schon am
Nachmittag Gesprächsthema und wurde von Kindern und Erwachsenen vor Ort
bereits als Platzname angenommen.

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/feierliche-enthuellung-des-namensschildes/

Kommentar verfassen