31. Internationaler Berliner Ringer Pfingstcup

Pfingstcup 2016 Gäste aus Budapest Ringer Eliteschueler   v links Jason, Joshi, Jan Beckmann  und Jan Weidemann 201614. und 15. Mai 2016  im Sportpalast
Mit der erstmaligen Teilnahme einer Delegation aus Ungarn konnte  der VfL Tegel zum 125.  Geburtstag des Vereins einer weiteren EU Mitglied im Sportpalast begrüßen. In dem internationalen Feld  mit über 300 Aktiven aus  30 Vereinen, holten die Tegeler Jungringer am ersten Turniertag  3. Medaillen und belegten-  gemessen an der Teilnehmerzahl  (4) – den 1.  Platz in der Vereinswertung.

Jsohi 10 Pfingstcupsieger 2006- 2016Für den VfL Tegel erkämpfte in der A-Jugend  der (Deutsche B-Jugend Meister 2014,  Dritter 2015 sowie  Vierter  der A-Jugend 2016) Joshua Morodion gegen  10 Teilnehmern in seiner Gewichtsklasse die Goldmedaille.  Auch für Vereinskamerad Jan Beckmann (63 kg)  war es der erste Start in der neuen Altersklasse. Nachdem er in drei Kämpfen überlegen gewinnen konnte, musste Jan  sich nur im Finale gegen ein russisches Naturtalent  mit 15:0  Punkten geschlagen geben. Über die Silbermedaille freute er sich mit Tristan Weidemann (75 kg) der  in der B-Jugend Zweiter werden konnte.  Für Ibrahim Soltymuradov (34 kg) war es das erste internationale Turnier er konnte einen Punkt für die Vereinswertung gewinnen.

Mit 16 Teilnehmern und 57 Punkten war der allerdings der  SC Roland Hamburg am ersten Turniertag  in der Gesamtwertung  der punktbeste Verein,  vor dem renommierten 1. Luckenwalder SC (15 Teilnehmer/48 Punkte)  und dem Weddinger Ringerverein (24 Teilnehmern/ 42 Punkte).

Pfingstcup 2016 v r  Buergermeister und Sportstadtrat  Frank Balzer Ehrenvorsitzender Ringen Schlickeiser VfL Hauptsportwart  Kohlmetz  2 Vors Ringen Harut 1 Vors FuentesNachdem Bezirksbürgermeister Frank Balzer am Pfingstsonntag den zweiten Turniertag eröffnet hatte, erkämpften  auf 3 Matten und in acht Stunden die besten Tegeler: Platz 1. Giulia Amtor,  Platz 2. Sophia Langner, Platz 3. Justyna Kowalewski und  auch  Anna-Lena Holz wurde in ihrer Gewichtsklasse Dritte. Der VfL Tegel belegte mit 10 Teilnehmen den 2. Platz hinter den Demminer.

Den Siegerpokal  für den 1. Platz mit 58 Punkten und 23 Teilnehmerinnen übereichte Ringerchef Manuel Fuentes dem 1. SV Luftfahrt Ringen. Und auch an diesem Tage kam der Weddinger Ringerverein mit neun Teilnehmerinnen und 33 Punkten  aufs Treppchen vor RSV Rotation Greiz  der mit sieben Ringerinnen und 31 Punkten als drittbester Verein geehrt wurde.

Nachdem VfL Tegels erfolgreichste Ringerin Larissa Drews ihre internationale Karriere beendet hat, überzeugte  sie  auch als Kampfrichterin. VfL Kampfrichter Henrik konnte an beiden Tagen, Berlins Bundesliga  Kampfrichterin und Wettkampfleiterin  Martina Gebel, mit seiner Leistung auf den drei Matten und im 16stündigen  Einsatz überzeugen.

Jugendwartin  Jasmine links und Nadine rechtsWir danken dem Schirmherrn unserer 125 Jahrfeier  Reinickendorfs  Bezirksbürgermeister und Sportstadtrat Frank Balzer für die Eröffnung am Pfingstsonntag. Insbesondere danken wir den Sportler vom SV Luftfahrt Ringen, die unseren Webmaster Christian Steppat bei der EDV Arbeit unterstützt haben.  Wir danken allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern  ohne deren Unterstützung das Turnier nicht so reibungslos abgelaufen wäre.

31. Internationaler Pfingstcup Teilnehmer- und Platzierungsliste VfL Tegel :
A- Jugend: 1. Joshua Morodion  (63 kg) , 2. Jan Beckmann ( 69 kg); B-Jugend: 2. Tristan Weidemann (75 kg); C-Jugend: 7. Ibrahim Soltymuradov (34 kg); D-Jugend: 8. Ismael Soltymuradov (34 kg); E-Jugend: 3. Muslim Gashajew  (22 kg), 6. Philipp Langer  (25 kg) , 3. Islam Soltymuradov (28 kg); Weibliche Jugend: 7. Antonia Fuchs (42 kg), 4. Adrienne Garcia (50 kg) , 3. Justyna  Kowalewski (60 kg); Weibliche Schüler: 2. Sophia Langner (28 kg),  1. Giulia Amtor  (50 kg)  und 3. Anna-Lena Holz (60 kg)

HW

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.