Reinickendorf bekommt sein Silvester-Turmblasen zurück 

Das Rote Rathaus im Winter. Bild: Bezirksamt Reinickendorf

Hunderte von Menschen waren in vergangenen Jahren zum Silvester-Turmblasen zum Rathaus gekommen, zum Teil sogar aus dem nördlichen Umland angereist, und jetzt lebt die zwischenzeitlich unterbrochene Tradition wieder auf. Am Samstag, dem 31. Dezember 2022 von 18 bis 19 Uhr erklingt stimmungsvolle Bläsermusik vom Balkon des Reinickendorfer Rathauses, um in Gemeinschaft den Silvesterabend einzuleiten.

Bläserinnen und Bläser von evangelischen Kirchengemeinden spielen in luftiger Höhe fröhliche und besinnliche Musik, die weit über die Köpfe der lauschenden Besucherinnen und Besucher vor dem Rathausturm hinaus erschallen wird.

Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen hält bei dieser gemeinsamen Veranstaltung des Bezirksamtes und des evangelischen Kirchenkreises Reinickendorf eine Neujahrsansprache. Weiterhin wird es ein Friedensgebet mit dem amtierenden Superintendenten des Kirchenkreises, Volker Lübke, geben. Vor allem aber erklingt Bläsermusik mit europäischen Musikstücken wie dem Präludium von Te Deum von Marc-Antoine Charpentier und der Europahymne „Ode an die Freude“ von Ludwig van Beethoven, mit klassischen Werken, geistlichen Stücken und einem Kinderlieder-Potpurri. 

Uwe Brockhausen: „Diese Veranstaltung wurde schmerzlich vermisst. Viele hatten diese in bester Erinnerung, weil es eben auch Ausdruck des Miteinanders zum Jahreswechsel ist. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Reinickendorferinnen und Reinickendorfer dabei sind und wir uns gemeinsam mit heiterer Musik auf das Jahr 2023 einstimmen.“ 

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/silvester-turmblasen-ist-zurueck/

Kommentar verfassen