Verbesserung der Parkplatzsituation in Wittenau

Der Wittenauer Bezirksverordnete Björn Wohlert (CDU) im Gespräch mit dem Betriebsleiter des Wittenauer Unternehmens G-Elit Dr. Rudolf Königshofer zur Parkplatzsituation der benachbarten Wohnsiedlung.

In ein bis zwei Monaten wird das Wittenauer Unternehmen G-Elit die zugekaufte Fläche neben ihrem Produktionsgelände in der Lübarser Straße als weiteren Parkraum für ihre Mitarbeiter zur Verfügung stellen. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen dem Wittenauer Bezirksverordneten Björn Wohlert (CDU) und dem Betriebsleiter Dr. Rudolf Königshofer. Mehrere Anwohner beklagten, dass die anliegende Einfamilienhaussiedlung rund um die Schlitzer Straße, vor allem im Kreuzungsbereich am Ilbeshäuser Weg, regelmäßig zugeparkt ist und sie keinen Parkplatz mehr für ihre privaten Fahrzeuge finden.

„In Wittenau fehlt es an vielen Ecken an Parkplätzen. Daher wollen wir als CDU gemeinsam mit den Gewerbetreibenden und Anwohnern nach Lösungen, um mehr Parkfläche im Ortsteil zu schaffen, suchen. Ich bin G-Elit sehr dankbar, dass der Wunsch der Anwohner erfüllt und die Parkplatzsituation in der Wohnsiedlung erheblich verbessert werden kann“, so der Wittenauer Bezirksverordnete Björn Wohlert.

G-Elit fertigt, lagert und versendet am Wittenauer Standort in der Lübarser Straße Präzisionswerkzeuge für den Einsatz in aller Welt. Mit über 400 Mitarbeitern ist das Unternehmen, das Teil der international tätigen Gühring Gruppe ist, einer der größten Arbeitgeber im Bezirk Reinickendorf.

Die neben dem Produktionsgelände liegende Fläche wird von G-Elit künftig als zusätzlicher Parkraum für die Mitarbeiter genutzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.