Öffentlicher Beachvolleyballplatz in Tegel eingeweiht

Innerhalb von nur einer Woche haben Felix Schönebeck von der Kiez-Initiative „I Love Tegel“ und das „Team Berlin“ des Berliner Rundfunks 91.4 in zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Reinickendorf einen Beachvolleyballplatz in Tegel errichtet.

„Bei einem Spaziergang durch den Freizeitpark an der Malche hatte ich mit meinem Kumpel Matty Hess die Idee, etwas für junge Menschen in Tegel und Reinickendorf zu tun. In meiner Jugend gab es hier einen einfachen Volleyballplatz. Mit den Jahren ist dieser leider zerstört worden, sodass man nur noch das ehemalige Feld erkennen konnte. Wir wollten, dass der Freizeitpark seinem Namen wieder alle Ehre macht. Dazu haben wir mit dem Beachvolleyballplatz beigetragen“, freut sich Felix Schönebeck.

Er wandte sich an Radio 91.4 und an Bezirksbürgermeister Frank Balzer. Durch schnelle und unkomplizierte Zusammenarbeit wurden in kürzester Zeit Sponsoren gefunden und ein Arbeitsplan entworfen, nachdem nur vier Tage vom ersten Spatenstich bis zur Einweihung vorgesehen waren. Rund 200 Tonnen Strandsand wurden von ehrenamtlichen Helfern im Laufe der Woche in Zusammenarbeit mit dem Reinickendorfer Gartenbauamt geschippt und verteilt. Die Mitarbeiter des Gartenbauamts hatten zuvor eine Grube gegraben, die dem Standardmaß eines Volleyballfelds entspricht. Im Anschluss erfolgt die Installation eines mobilen Volleyballnetzes.

Am 16. September war es dann soweit: Felix Schönebeck und Bürgermeister Balzer traten hochmotiviert im symbolischen Eröffnungsspiel gegen das Team von 91.4 an. Die Reinickendorfer gewannen klar mit 21-3 gegen das „Team Berlin“. Nun wird noch ein vandalismussicheres stabiles Netz installiert werden. Ab dann darf jedermann auf dem „Tegel-Court“, wie ihn Schönebeck spaßhaft nennt, kostenlos beachen und Spaß haben.

image-00052

Ron Perduss und Simone Panteleit vom „Team Berlin“, Matty Hess und Felix Schönebeck von „I Love Tegel“ und Bezirksbürgermeister Frank Balzer am Rande des Eröffnungsspiels – Bild: Berliner Rundfunk

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.