Umfangreiche Schwerpunktkontrollen im Lettekiez

Vor allem falsch parkende Fahrzeuge behindern den Verkehr, die daher vom Ordnungsamt überprüft werden.

Aufgrund mehrerer Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern führte das Ordnungsamt Reinickendorf im Lettekiez Schwerpunktkontrollen zu Verkehrsordnungswidrigkeiten in den vergangenen Tagen durch. Dabei wurden besonders häufig genannte Straßen von Außendienstmitarbeitern überprüft, da die falsch abgestellten Fahrzeuge nicht nur Anwohnerinnen und Anwohner behindert haben, sondern auch der fließende Verkehr behindert wurde.

„Bei den Kontrollen im Lettekiez wurden an fünf verschiedenen Tagen insgesamt über 60 Ordnungswidrigkeiten festgestellt, sodass auch das wiederholte Begehen von Verstößen direkt geahndet wurde. Dies zeigt, dass verstärkte Kontrollen in regelmäßigen Abständen wichtig sind, um für die Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Straßenland zu sorgen“, so Julia Schrod-Thiel (CDU), Bezirksstadträtin der Abteilung Ordnung, Umwelt und Verkehr.

Vor allem mobilitätseingeschränkte Personen, darunter Menschen, die auf den Rollstuhl oder Rollatoren angewiesen sind, aber auch Familien mit kleinen Kindern werden durch die falsch parkenden Fahrzeuge erheblich auf den Gehwegen beeinträchtigt und sind dadurch auch stärker in ihrer Sicherheit gefährdet.

„Gerade in den Abendstunden sind besonders die Gehwege, aber auch die Wendebereiche auf den Straßen und eine Vielzahl an Einfahrten durch widerrechtlich parkende Fahrzeuge zugeparkt. In engeren und kleinen Nebenstraßen sind über Nacht abgestellte Lieferfahrzeuge eine erhebliche Einschränkung für den Fließverkehr, darunter auch für Rettungsfahrzeuge, die im Notfall keine freie Durchfahrt hätten“, ergänzt die Bezirksstadträtin.

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/ordnungsamt-kontrolle-lettekiez-24/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.