Gäste aus Partnerstadt Antony im Rathaus empfangen

Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen und BVV-Vorsteherin Kerstin Köppen danken Mireille Grosjean (Mitte) für ihre Verdienste um die Städtepartnerschaft. Bild: Bezirksamt Reinickendorf 

Erstmals nach Ausbruch der Corona-Pandemie konnte Reinickendorf im Juni wieder eine Delegation aus seiner französischen Partnergemeinde Antony empfangen. Neben fünf Offiziellen der Stadtverwaltung des Pariser Vorortes, angeführt von der 1. stellvertretenden Bürgermeisterin Perrine Precetti, waren zeitgleich zwölf Privatpersonen aus Antony der Einladung des Vereins zur Förderung der Deutsch-Französischen Partnerschaften Berlin e.V. gefolgt.

Während ihres dreitägigen Aufenthalts besuchten die französischen Gäste unter anderem Bundestag und Humboldtforum und nahmen an einer Stadtrundfahrt per Bus teil. Außerdem hatten die Gäste aus Antony an der Kranzniederlegung im Rathauspark zum Gedenken an die Opfer des Massakers im tschechischen Lidice von 80 Jahren teilgenommen. Offizieller Höhepunkt des Besuchs waren der Empfang des Bezirksbürgermeisters im historischen Rathaussaal sowie ein gemeinsames Essen auf Einladung der Bezirksverordnetenversammlung und ihrer Vorsteherin Kerstin Köppen.

Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (SPD): „Ich freue mich sehr, dass unsere lange und wertvolle Städtepartnerschaft nun endlich wieder das bekommt, was einfach unentbehrlich ist: die persönlichen Treffen, das unmittelbare Kennenlernen und Wiedersehen unter Freunden.“ Bei diesem Anlass dankte Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen der Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins in Antony, Mireille Grosjean, für ihre Verdienste und überreichte ihr als Anerkennung eine goldene Medaille des Bezirks Reinickendorf.

Bezirksamt Reinickendorf 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/gaeste-aus-antony/

Kommentar verfassen