Neapolitanische Pizzatradition in Reinickendorf – Firmenbesuch bei GiaPIZZA

Uwe Brockhausen (mitte) zusammen mit Familie Giannini. Bild: Bezirksamt Reinickendorf

Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) hat mit der bezirklichen
Wirtschaftsförderung die Produktionsstätte des Familienunternehmens GiaPIZZA in
der Holzhauser Straße 142a besucht.
Die erfolgreiche Unternehmensgeschichte der Familie Giannini begann mit einem
Restaurant in den Hallen am Borsigturm. 2007 startete auf 100 Quadratmetern eine
erste kleine Manufaktur. Um die wachsende Nachfrage zu bedienen, vergrößerte
sich das Unternehmen auf 900 Quadratmeter. Mittlerweile arbeiten bei GiaPIZZA
rund 60 Beschäftigte und produzieren bis zu 20.000 überwiegend Bio-zertifizierte
Pizzen am Tag – per Hand und mit den Geheimzutaten der neapolitanischen Küche.
Das Unternehmen will weiterwachsen. Im August 2021 feierte es das Richtfest zur
Erweiterung der Produktionslinie auf 4.500 Quadratmeter. Es werden 60 weitere
Arbeitsplätze geschaffen und künftig sollen bis zu 100.000 Pizzen täglich produziert
werden – weiterhin handgefertigt nach typisch italienischer Pizzatradition. Die
Produkte sind vorwiegend für den Einzelhandel, die Gastronomie und Hotels
bestimmt, aber auch ein Werksverkauf wird angeboten.
„Es ist beeindruckend, was für ein erfolgreiches Unternehmen die Familie Giannini
hier in Reinickendorf aufgebaut hat. Es freut mich, dass die Produktion weiter
ausgebaut wird und auch weitere Arbeitsplätze geschaffen werden. Das
Unternehmen trägt zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Reinickendorf bei“, so
Uwe Brockhausen.
Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, sucht das Unternehmen weitere
Mitarbeiter. Auch Auszubildende sollen künftig am Standort in Borsigwalde
verschiedene Berufe erlernen. Das Angebot reicht vom Backhandwerk, über
Bürotätigkeiten bis hin zu technischen Berufen.

Bezirksamt Reinickendorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://die-dorfzeitung.de/firmenbesuch-bei-giapizza/

Kommentar verfassen