Sauberkeits-Kampagne „Reinickendorf putzt sich raus“

Zum zweiten Mal wurden Kieze in Reinickendorf von Müll durch gemeinsame Aktionen befreit. Bild: AG.URBAN

“Reinickendorf putzt sich raus”– So heißt die Kampagne des Bezirks, um für mehr Sauberkeit im Kiez zu werben. Im nun zweiten Jahr helfen Reinickendorferinnen und Reinickendorfer mit, ihre Nachbarschaft ein Stück sauberer zu machen. 

Im Rahmen des Aktionsprogramms des Berliner Senats „Sauberes Berlin: Für eine attraktive, saubere und lebenswerte Hauptstadt“ werden die Bezirke unterstützt, ihre Kieze auf Müll und Sauberkeit zu sensibilisieren.

Von Ende August bis Anfang Oktober treffen sich im Auguste-Viktoria-Kiez und im Lettekiez die Freiwilligen, um Müll zu sammeln. Unterstützt wurden sie unter anderem von Kindern und Jugendlichen aus der Nachbarschaft. Und die Kinder waren erfolgreich: Neben Verpackungsmüll wurde zum Beispiel auch ein Motorradhelm aus dem Gebüsch befördert.

Die aktuellen Termine zum Saubermachen und weitere Informationen zur Kampagne können der Homepage www.sauberes-reinickendorf.de entnommen werden.

Neben den Kiezputz-Aktionen sind auch andere Aktionen, wie die kostenfreie Vergabe von Mehrwegbechern, Bestandteil der Kampagne. Bereits jetzt machen schon sieben Cafés und Bäckereien in den beiden Kiezen beim Mehrwegbecher-System mit. Welche Läden dabei sind, erfahren Sie auf www.betterworldcup.de.


Im Auftrag der Stadträtin für Bauen, Bildung und Kultur, Katrin Schultze-Berndt (CDU), und in Zuständigkeit des Straßen- und Grünflächenamtes möchte Reinickendorf das Bewusstsein dafür schärfen, den öffentlichen Raum sauber zu halten.

Dazu wird in einer Allianz von Bezirksamt, den Quartiersmanagementgebieten Letteplatz und Auguste-Viktoria-Allee, lokalen Akteuren, Geschäften und Bürgern der Schwerpunkt auf die Kiezarbeit gelegt. Dabei kommen der Öffentlichkeitsarbeit in Form einer Kampagne, der Förderung zivilgesellschaftlichen Engagements und innovativen Elementen zur Sensibilisierung besondere Bedeutung zu.

Michael Pinetzki, AG.URBAN

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.