Hockey bei den Berliner Bären

Die Berliner Bären spielen seit 28 Jahren erfolgreich Hockey und haben Angebote für Jung und Alt. Bild: SV Berliner Bären e.V.

Der Hockeysport ist Deutschlands erfolgreichste Ballsportart. Das belegen mehrere Titel bei Welt- und Europameisterschaften sowie bei den Olympischen Spielen. Hockey begeistert mit der Schnelligkeit. Ebenso überzeugt trotz sportlicher Konkurrenz die Fairness zwischen den Akteuren auf und neben dem Platz.

Mittlerweile sind die „Hockeybären“ 28 Jahre alt und haben in zurückliegender Zeit einige Erfolge feiern können. Die „weibliche Jugend B“ errang beispielsweise 2018 den „Grünen Wimpel“ und wurde Norddeutscher Hockey-Pokal-Sieger. Den Sprung in die Auswahl des Berliner Hockeyverbands schaffen immer wieder Spielerinnen und Spieler der Bären. 

Die Berliner Bären bieten ein familiäres Umfeld für Groß und Klein im Norden Berlins. Lizenzierte Trainer, die durch motivierte Jugendspieler des Vereins unterstützt werden, betreuen die Kids in der sportlichen Entwicklung.

Grundlage der Erfolge ist die stetige Arbeit mit Kindern ab fünf Jahre als Basis des Vereins. Auch wenn Olympia nicht am Ende vieler Trainingseinheiten steht, so ist bei uns neben dem Spaß am Sport auch ein Leistungsgedanke vorhanden.

Für sportbegeisterte Erwachsene mit und ohne Hockeyerfahrung gibt es bei uns die Möglichkeit, in der Freizeitmannschaft dem Ball am Stock nachzujagen.

Unsere Spielstätte „Bärenhöhle“ in der Göschenstraße ist gut mit Bus und Bahn (S+U Bhf. Wittenau, nördl. Ausgang) zu erreichen. Auf unserer Internetseite (www.baerenhockey.de), Facebook (SV Berliner Bären) oder auf Instagram (svberlinerbären) gibt es weitere Infos und viele Einblicke.

Franco Corsi, 2. Vorsitzender der SV Berliner Bären e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.