Gemeinsames Fastenbrechen zum Ramadan im afghanischen Kulturzentrum

Seit dem 6. Juni begehen Muslime den Fastenmonat Ramadan in diesem Jahr. Der Ramadan gilt als eine besondere Zeit der religiösen Hingabe und des Dankes an Gott. An 30 Tagen kommen Muslime zum gemeinschaftlichen Gebet zusammen und brechen gemeinsam das Fasten bei Sonnenuntergang.
Das „Kulturzentrum der Afghanen in Berlin“ richtet anlässlich des diesjährigen Ramadan ein gemeinsames Fastenbrechen für die Vertreter und Angehörigen der Religionsgemeinden in Reinickendorf-Ost und seine Gemeindeangehörigen aus. „Das traditionelle Fastenbrechen im Ramadan ist ein schöner Anlass, um Begegnung und Austausch mit Menschen unterschiedlicher Glaubensvorstellungen zu schaffen“, erklärt Qasim Akbar, Sprecher des afghanischen Kulturzentrums.
Seit 2010 hat die Gemeinde ihren Sitz in Reinickendorf-Ost. Sie bietet Muslimen eine Stätte, ihren Glauben zu praktizieren, und hilft und begleitet bei individuellen Belangen. Insbesondere schutzbedürftige Flüchtlinge werden bei ihrer Integration unterstützt. Die hiesigen Normen und Werte werden ihnen vermittelt, ebenso, wie sie sich im Alltag zurecht finden können. Gleichzeitig setzt sie sich ein für gute nachbarschaftliche Beziehungen und ein respektvolles Miteinander im Kiez.
Die Gemeinde ist Teil des Kreises des Interreligiösen Dialogs in Reinickendorf Ost, den der Abgeordnete Burkard Dregger im Jahr 2014 initiierte. Seitdem kommen christliche, muslimische und eine hinduistische Gemeinde dreimal im Jahr zu einem Austausch zusammen. „Der Interreligiöse Dialog der unterschiedlichen Gemeinden im Kiez schafft ein besseres Verständnis und fördert das friedliche Zusammenleben“, erklärt Akbar. Beim Fastenbrechen werden Vertreter von Gemeinden des Interreligiösen Dialogs ein Grußwort sprechen.
Das Fastenbrechen findet statt am Mittwoch, den 22. Juni 2016, ab 21:00 Uhr im „Kulturzentrum der Afghanen in Berlin“ in der Friedrich-Wilhelm-Str. 79 in 13409 Berlin.
Folgendes Programm ist geplant:
21:00 Uhr             Empfang und Begrüßung
21:15 Uhr             Rede des Imams
22:00 Uhr             Nachtgebet
ca. 22:15 Uhr      Fastenbrechen
Die Gemeinde würde sich über eine Berichterstattung freuen.
Für Rückfragen: Qasim Akbar, Vereinssprecher, Mobil: 01732019509, E-Mail: kulturvereinderafghanenberlin@gmx.de

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.