Der Dialog der „Brückenbauer“ geht in die nächste Runde

Der vom Wahlkreisabgeordneten Burkard Dregger initiierte Interreligiöse Dialog, der in den Religionsgemeinschaften in Reinickendorf-Ost rotierend durchgeführt wird, fand am 28. Juni zum 9. Mal in Folge statt. Zahlreiche Angehörige der Religionsgemeinschaften sowie interessierte Bürger kamen diesmal in der Kocasinan Moschee in der Pankower Allee zusammen, wo der Vorsitzende der Neuköllner Sehitlik-Moschee, Süleyman Kücük, über den islamischen Fastenmonat Ramadan und die Glaubenspraxis sprach.
Der Interreligiöse Dialog, den Dregger 2014 ins Leben gerufen hat, zielt darauf, die verschiedenen Religionsgemeinschaften in Reinickendorf-Ost – christliche, muslimische und eine hinduistische – zusammenzubringen. „Der Dialog unter den Angehörigen der verschiedenen Religionsgemeinschaften stärkt die Nachbarschaft und das Zusammenwachsen im Kiez“, so Dregger. Der Interreligiöse Dialog trägt bereits erste sichtbare Früchte. Ein Beispiel dafür ist der kontinuierliche, außerhalb der regulären Treffen, stattfindende Dialog zwischen den Religionsgemeinschaften im Kiez. Darüber hinaus arbeiten die Gemeinden derzeit an einem gemeinsamen Internetauftritt sowie an einer gemeinsamen Veranstaltung zum 500. Jubiläum der Reformation. Dregger betont, solche guten Beispiele im Kiez sind zu fördern und auszuweiten.

V.i.S.d.P.: Burkard Dregger MdA, Emmentaler Str. 92, 13409 Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.