Cinéma Klassenkampf #7

Update: Kämpfe an Berliner Krankenhäusern

Was ist eigentlich aus dem Streik an der Charité geworden? Und mit der
Schlechterstellung der ausgelagerten teilprivatisierten Tochterfirmen?

6. Dezember 2017, 20:00 Uhr | Regenbogenkino, Lausitzer Str. 22, 10999
Berlin

Die Beschäftigten in deutschen Krankenhäusern machen mobil. Seit Monaten
finden überall im Land Warnstreiks und Mobilisierungen statt.Vor der
Bundestagswahl im September 2017 wurde an allen Berliner
Charité-Standorten gestreikt, derzeit wird verhandelt.

Grund für die Streiks und Proteste ist v.a. die immer härtere
Arbeitsverdichtung in der Pflege. Während in Ländern wie den USA und
Norwegen ein Pflegeschlüssel von 1:5 durchgesetzt ist, sehen sich
Patient_innen und Krankenhausbeschäftigte in der BRD mit einem
Verhältnis von 1:13 konfrontiert. In Berlin kämpfen zudem Kolleg_innen
der teilprivatisierten Tocherfirmen von Charité und Vivantes seit Jahren
gegen ihre Schlechterstellung.

Wir werfen einen Blick auf den aktuellen Stand der betrieblichen Kämpfe
in den Berliner Krankenhäusern. Dazu schauen wir uns gemeinsam vier
kurze Videos an, die die jüngsten Mobilisierungen beschreiben und zur
Diskussion stellen.

Zu Gast sind Beschäftigte aus Berliner Krankenhäusern, die aus erster
Hand berichten.

Wir zeigen folgende Videos:

10 Tage Streik bei der CFM | Klasse gegen Klasse, 2017, 7min
http://de.labournet.tv/10-tage-streik-bei-der-cfm-0

Erfolgreich streiken im Krankenhaus | Lumapark, 2017, 8min
http://de.labournet.tv/erfolgreich-streiken-im-krankenhaus

Der Streik an der Charité 2015 | labournet.tv, 2017, 17min
http://de.labournet.tv/streik-der-charite-2015

”1:5, 1:2 und keine Nacht allein“ | labournet.tv, 2017, 10min

Cinéma Klassenkampf – eine Film- und Veranstaltungsreihe von labournet.tv
Einmal im Monat präsentierten wir Filme über prekäre Arbeitsbedingungen
und Widerstand am Arbeitsplatz. Zu jeder Filmvorführung gehört eine
Diskussion mit Gästen.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.